Ausstellung Re-Formation

Ein Rundgang in Geschichten, Bildern und Texten

Die historische Reformationsbewegung vor rund 500 Jahren zeigt ihre Ausläufer bis heute – aktuelle gesellschaftliche Themen stellen auch heute letztlich die Frage nach Gerechtigkeit sowie Verantwortung und Sinnhaftigkeit. Debatten über Werte gehen einher mit der Absicht, gesellschaftliche Veränderungen herbei zu führen – Bestehendes kritisch zu hinterfragen.

 

 

Zeitgenosse der Re-Formation

 Ein Tisch steht da und lädt ein zu schauen, zu stöbern und zu lesen. Am Tun des damaligen Zeitgenossen Conrad Gessner zeigen sich die vielen Facetten des Glaubens und Denkens im Zusammenhang mit der Reformation.

Texte zur Ausstellung

Die Broschüre ergänzt die Ausstellung mit Anregungen und Informationen zur Re-formation und stellt Bezüge her zu den Kernbotschaften 500 Jahre Reformation.

Auswirkungen der Re-Formation

Die Themen in den fünf Schaukisten haben religiöse, geschichtliche und aktuelle Bezüge. Die Szenen laden ein, Bekanntes und Neues zu entdecken und sich mit der Frage zu beschäftigen, was heute reformiert sein bedeuten kann.

Denker der Re-Formation

Engagierte Menschen haben in der Zeit der Reformation mit ihrem Gedankengut vieles ausgelöst.
Ihre Biografien sind zum Teil äusserst bewegt. Die Vitrinen veranschaulichen Ausschnitte
aus dem Leben dieser Persönlichkeiten.